Die wichtigsten Rennen in der Formel 1

Jedes Autorennen ist spannend, aber einige Rennen waren so spektakulär, dass sie in Erinnerung geblieben sind. Sie waren für das Team von Bedeutung, für den Fahrer oder für die Fans.

Schumis erster Ferarri-Sieg

Als Michael Schumacher endlich zu Ferrari wechselte, schauten alle auf das Talent im roten Rennwagen. Beim Grand Prix von Spanien standen 1996 die Zeichen eher schlecht: In der Qualifikation war Schumacher nur Dritter und am Renntag schüttete es wie aus Eimern. Das aber war ein Vorteil für den Deutschen: Er kämpfte sich vom 7. Platz an die Spitze und fuhr seinen ersten Sieg für das italienische Team ein.

Das erste Reifen-Rennen

Natürlich waren Reifen schon immer wichtig, aber sie spielten in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst eine untergeordnete Rolle. Beim Großen Preis von Deutschland 1957 sollte das der mehrmalige Weltmeister Juan Manuel Fangio ändern. Der Maserati-Pilot setzte mit seinem Team auf ultraharte Reifen, die er aber wechseln musste. Sein Plan: Am Anfang einen Vorsprung herausfahren mit nur halbvollem Tank, und dadurch genug Zeit für einen Reifenwechsel haben. Das Risiko lohnte sich und bescherte Fangio auch noch seinen fünften WM-Titel.

Die Schreckensrennen

Zwei Rennen sind allen Formel-1-Fans in Erinnerung geblieben, weil sie die dunkle Seite des Sports zeigen. Im Jahr 1976 war Niki Lauda einer der Favoriten für die Weltmeisterschaft. Auf dem Nürburgring kam er in der zweiten Runde aus einer schnellen Kurve heraus und wurde in einem Unfall verwickelt, bei dem sein Auto in Flammen aufging. Schwerstverletzt wurde Lauda aus dem Auto geholt. Sechs Wochen später stand er wieder Journalisten in Monza Rede und Antwort.

Der zweite dramatische Unfall betraf einen der größten Fahrer der Formel 1, Ayrton Senna. Der dreimalige Weltmeister starb bei einem Rennen in Imola, das einen Tag zuvor schon das Leben des Rennfahrers Roland Ratzenberger gekostet hatte und bei dem Rubens Barrichello einen schweren Unfall hatte. Senna fuhr mit über 230 km/h in eine Betonmauer, später wurde technisches Versagen als Grund ermittelt.